user_mobilelogo

News / Hinweise

Patch 10.0.2.20126

 Update für R:BASE verfügbar.

Weiterlesen ...

Patch 10.0.2.11227

 Update für R:BASE verfügbar.

Weiterlesen ...

Patch 10.0.2.11130

 Update für R:BASE verfügbar.

Weiterlesen ...

Patch 10.0.2.11010

 Update für R:BASE verfügbar.

Weiterlesen ...

RUG-CH Meetings 2017

 Meeting Termine für 2017 sind festgelegt.

Weiterlesen ...

R:BASE© X / R:BASE© X Enterprise

Mit R:BASE' leistungsfähiger Datenbank-Engine können Benutzer grosse Datenmengen verwalten. Zusätzlich erhalten sie eine vollständige Umgebung für Ad-hoc Abfragen via Assistent oder für die Cracks sogar eine Kommandozeile für SQL-Befehle. Schnelle, umfassende und vollständig korrekte Ergebnisse sind garantiert.

Sie brauchen keine zusätzlichen Tools für Masken, Berichte, Etiketten, Menüs oder Datenbankpflege: Alles ist in R:BASE integriert. Dies ermöglicht agile Projekt- und Software-Entwicklung von der 1. Sekunde an.

R:BASE beinhaltet innovative Entwicklungswerkzeuge und Schnittstellen. Die Entwicklung und Anwendungen lassen sich daher rasch an veränderte Projekte und Geschäftsumgebungen anpassen. Zudem ist es ein Meister in Schnittstellen. Wenn Änderungsanträge bis zur Inbetriebnahme bereits überholt sind, dann ist R:BASE das richtige Hilfsmittel. Machen Sie Ihre Auswertungen gleich mit R:Base und ersparen Sie sich langwierige Umwege.

  • R:BASE bietet viele Vorteile gegenüber anderen Datenbanken - Vorteile, die einfach besser auf Geschäfts- und Kleinanwender passen.
  • R:BASE bietet die Sicherheiten und Vorzüge der bekannten grossen Datenbanksysteme - ist jedoch flexibler und rascher in der Entwicklung.

R:BASE wird als 32-bit (R:BASE© X) und als 64-bit (R:BASE© X Enterprise) Programm angeboten. Die 64-bit Version läuft auch in 32-bit Umgebungen, wie auch die 32-bit Version in 64-bit. Der Unterschied liegt vor allem im adressierbaren Speicherbereich von R:BASE, welcher bei der 64-bit Version bei 2.3 Millionen TB liegt, während die 32-bit Version "lediglich" Datenbanken mit 2 GB verwalten kann. Zudem enthält die Enterprise-Version viele zusätzliche Features, erweiterte, mit anderen Datenbanksystemen kompatible Spaltentypen und erweiterte Stringlängen für Objektbezeichnungen. All diese zusätzlichen Optionen vereinfachen die Integration mit anderen Datenbankumgebungen, was wiederum erlaubt, R:BASE als Datenanalyse-Tool zu verwenden.


R:BASE Vers. X baut auf den langjährigen Erfahrungen der Produktereihe auf und bietet somit ausserordentliche Leistung, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Kompatibilität.

Die vielen neuen Innovationen entsprechen den Anfragen und Anforderungen der weltweiten Benutzer und Entwickler. Die neuen Funktionen und Eigenschaften steigern die Produktivität, erlauben einen noch einfacheren Unterhalt, raschere Entwicklungsschritte und verbessern die Stabilität und Sicherheit der Anwendungen.

Produkt Eigenschaften
  • Robuster SQL Datenbank-Kernel
  • basierend auf 34 Jahren fortwährender Innovation
  • Gleichzeitiger DOS und Windows Support in der Version X
  • Statische Datenbankstrukturen
  • Temporäre Tabellen und Views
  • Stored Procedures und Trigger
  • 512-Bit Datei-Verschlüsselung
  • INNER JOINS und verschachtelte INNER JOINS
  • OUTER JOINS und verschachtelte OUTER JOINS
  • verschachtelte INNER JOINS und OUTER JOINS
  • Form Designer mit über 95 Objekttypen
  • Report Designer mit über 45 Objekttypen
  • Label Designer mit über 45 Objekttypen
  • Unterberichte und verschachtelte Unterberichte
  • Grafischer Abfrage Assistent
  • Schneller und Mächtiger Anwendungs-Designer
  • Integrierte Datei Gateway für Import und Export
  • Einfach zu bedienender intuitiver Masken Assistent
  • Einfach zu bedienender intuitiver Berichts Assistent
  • Einfach zu bedienender intuitiver Etiketten Assistent mit Einstellung verschiedenster Layouts
  • Vielseitiger Datenbank Explorer
  • Grafischer Text-Editor mit Syntax-Highligting
  • Eingebauter E-Mail Support für Berichte
  • Eingebauter Daten-Betrachter und Editor für Bilder und RTF.
  • Eingebauter PDF Writer mit 128-Bit Verschlüsselung
  • Eingebaute Bar-Codes und QR-Codes
  • Support Kundeneigener Plugins/WinUDFs
  • Data Dictionary für Datenbank und Programminformationen
  • Debugger mit Variablen-Überwachung
  • SQL Abfragen via R> Prompt
  • Universelle Farbpalette mit über 180 Optionen
  • 86 enthaltene Layout-Themen, Support von externen Themen
  • Textsuche in Benutzer-Prozeduren (EEPs), Objekteigenschaften und Variablen-Ausdrücken

 

 Folgende Eigenschaften gelten ausschliesslich ab Version X bzw. XE (Enterprise)
  • Unicode, Unterstützung von Erweiterten Charaktern
  • Unterstützung der Navigation in Dateisystem-Pfaden und Dateinamen mit Unicode-Charaktern
  • Neuer BIGINT Datentyp, 64-Bit Integer - nur in X Enterprise 
  • Neuer SMALLINT Datentyp, 16-Bit Integer - nur in X Enterprise 
  • Neuer BOOLEAN Datentyp - nur in X Enterprise 
  • Neuer WIDETEXT Datentyp - nur in X Enterprise 
  • Neuer WIDENOTE Datentyp - nur in X Enterprise 
  • Neue Schrift "Segoe UI" für eine schöne Integration in aktuelle Windows-Systeme
  • 64-bit ODBC Treiber - nur in X Enterprise 
  • Datenbankexplorer ist kontextsensitiv
  • Datenbankexplorer mit schnellem Aufruf von Modulen über DropDown Menüs
  • Datenbankexplorer zeigt unterschiedliche Symbole für komprimierte/unkomprimierte Form/Report/Label
  • Datenbankexplorer zeigt Laufnummer für alle Objekte
  • Datenbankexplorer erkennt und zeigt Datenbanken älterer Strukturversionen - nur in X Enterprise
  • Neue "Update Query" Funktion um bestehende Abfragen zu modifizieren
  • Individuelle Farbanpassung der Entwicklungsumgebung
  • Neues Code-Register in den Designern (Forms/Reports/Label) für den Schnellzugriff auf die objekteigenen Prozeduren.
  • Neue ON DISCONNECT/ON EXIT Befehle - nur in X Enterprise 
  • Änderungsverlauf von Programmanpassungen in Forms/Reports/Label Designer werden gespeichert
  • Erweiterte Navigation der Control-Objekte in Forms/Reports/Label Designer
  • Überarbeitete Control-Liste im Form/Report/Label-Designer um verfügbare und hinzufügbare Objekte zu finden
  • Query-Assistent linkt automatisch übliche Felder oder Primary/Foreign Key Felder
  • EEP's Register im Objektinspektor um einen direkten Zugriff auf alle Entry/Exit Prozeduren zu erhalten
  • Ergänzter Zeitstempel für Tabellen und Views - Forms/Reports/Label - nur in X Enterprise
  • Ergänzte QR Code, DataMatrix Barcode, Intelligent Mail (IM) Barcode
  • Neue MIGRATE-Funktionen um ältere Datenbanken auf Level 10 zu migrieren
  • Debugger mit Trigger auf Wertänderung von Variablen
  • Vollständige, dauernde Unterstützung der Tausendstelsekunde, unabhängig vom Darstellungsformat. 
  • Default-Wert für Spaltennamen im Designer
  • Erweiterte Edit Option für existierende Stored Procedures. Erlaubt Änderung von Source-Code, Argumenten, Return-Werte und Kommentar
  • Form-Designer mit "echter" Voransicht einer Form basierend auf den Live-Daten
  • Erweitertes Setting erlaubt Container für die Objekt-Gruppierung von Controls
  • Erweiterter Verlauf des R> Consolen Prompt. Nun inklusive Filter.
  • Angepasste "Weiter" Meldung in der R> Console. Dialog nun Nicht-Modal und versetzt zur Mitte um die Ausgabe lesbar zu machen. 
  • Neue Funktion "Finde in der R> Prompt Ausgabe" zur Suche von Texten in der Konsolenausgabe
  • Integrierte Datebanksicherung um eine oder mehrere Datenbanken zu sichern, inkl. automatischer Prozessplanung.
  • R> Prompt Konsole unterstützt die Ein- und Ausgabe von UNICODE Extended Charakter.
  • R> Prompt Konsole mit erweiterter Rückmeldung nach Datenänderungen in Tabellen (Tabellenname und Anzahl betroffener Rows)
  • EEP-Map Werkzeug in Form/Report/Label Designers um alle verwendeten EEPs zu sehen.
  • UNLOAD Befehl erlaubt nun auch den Export von Stored Procedures
  • Erweiterte Stored Procedure Funktionalität zum Ausladen von Stored Procedures in .PRO und .RMD Dateien.
  • Support des Update-Cursors mit BEFORE INSERT und BEFORE UPDATE Trigger.
  • Form Designer zeigt beim Verschieben/Einfügen von Objekten Ausrichtungslinien.
  • Forms können neu individuelle Tabellen-Relationen enthalten (Gemeinsame Spaltennamen oder Constraints oder User Defined)
  • Forms, erweiterte Enhanced DBGrid Einstellung für Zeilenhöhe.
  • Erweiterter Form Designer "Select Tables" Dialog mit Tabellenrelationen "One to Many" und "Many to Many"
  • Form-Controls, praktisch alle Objekte können nun mit einer EEP hinterlegt werden.
  • UTF8 Unterstützung in String Funktionen.
  • UNICODE Unterstützung in den Datenbankkommentaren.
  • Neue MAKEUTF8 Funktion um ASCII-Charakter in UTF-8 zu codieren.
  • Setting um Befehls-Dateien mit UTF-8 BOM zu ergänzen.
  • Erweiterter Titel im R:BASE Hauptfenster inkl. Datenbank und Pfad.
  • Erweitertes Data Dictionary zeigt Zeitstempel von Tabellen, Views, Forms, Reports und Labels - nur in X Enterprise
  • Erweitertes Data Dictionary zeigt Spaltenname, Datentyp und Kommentar.
  • Zusätzliche Datenbank Explorer Funktionen für Ausschneiden/Verschieben von Tabellen.
  • Neue separate PAGELOCK Ausführungskondition zur Spezifikation des Daten-Locks im Multiuser-Umgebung.
  • .RBA Anwendungs-Datei unterstützt nun die Grössenanpassung von Bild-Dateien grösser 16x16 Pixel
  • BLOB-Editor unterstützt nun auch hochgestellt und tiefgestellt als Text-Attribut in RTF-Feldern
  • BLOB-Editor speichert Bildformat logisch korrekt gemäss Ursprung
  • BLOB-Editor unterstützt das Umschalten zwischen Edit/Browse-Modus, wenn er vom Data Browser aufgerufen wurde.
  • R:BASE Editor erlaubt den direkten Aufruf der bearbeiteten Prozedur im Trace Debugger
  • R:BASE Editor erlaubt Suchen und Ersetzen von Textstrings über mehrere Dateien.
  • R:BASE Editor erlaubt die einzelne Entfernung/Ergänzung von R:BASE Befehlen aus dem Structur Toolbar
  • Erweiterter Report/Label Expression Designer unterstützt Page Style, Spaltentitel und Spaltenfuss als "Calculate On" Option
  • Erweiterter Report/Label Designer unterstützt hochgestellte/tiefgestellte Texte in RTF-Controls
  • Erweiterter Report/Label Designer unterstützt "Rotiere vom Zentrum" Eigenschaft für gedrehte Labels, um Texte innerhalb des Felds auszurichten
  • DBMemo und Variable Memo Controls unterstützen PopUp Menü 
  • Zusätzliche, optionale Tabellen-Reihenfolge zur Überschreibung der automatischen Selektionsreihenfolge in Query-Builder und -Assistent.
  • Erweiterter Query- Befehsspeicher für SELECT in Views - nur in X Enterprise
  • Neue Funktion Aufrunden RNDUP 
  • Neue (CVAL('TABLELOCKS')) Funktion listet alle blockierten Tabellen.
  • Neue Funktion LVARIANCE retourniert Varianz einer Warteliste.
  • Neue Funktion LSTDEV retourniert die Standardabweichung einer Werteliste.
  • Neue Funktion LSUM retourniert die Summe einer Werteliste.
  • Neue SELECT-Funktion PSTDEV und PVARIANCE für die Funktionen Standardabweichung und Varianz 
  • Neuer Befehl FCONVERT um eine Dateikonversion von ANSI, UTF-8, Unicode, und Base64 Dateien vorzunehmen
  • Zusätzlcihe Gateway Unterformate für SQL-Skript Export: MSSQL, MySQL, InerBase/FireBird, Oracle, PostgreSQL, DB2, Informix, MS Access, SQLite
  • Zusätzliche RBTI Systemvariable unterstützt das Setzen eines Standardwertes von Verzichniss, Dateiname und Ausgabetype des "Print to File" Dialogs.
  • Zusätzliche GATEWAY EXPORT Parameter zur Kontrolle der Konversion von Unicode auf ANSI
  • Anzeige des Spaltenkommentars und der Ausdrücke im Statusbar.
  • Aktualsiertes Tabellennzugriffsrechte-Interface zur Bereitstellung der WITH GRANT OPTION, sodass bestimmte Benutzer Zugriff erhalten.
  • Aktualisierte Tabellenzugriffsrechte zur Zulassung verschiedener Benutzer durch CREATE TABLE Rechte.
  • Ergänzte "Datenbank Properties" zur Darstellung der generellen Datenbank Information.
  • COPY-Befehl mit der Option zum Zusammenfügen von Dateien erweitert.
  • Eingebautes Hilfsprogramm zur Konvertierung der R:BASE Datenbanken und Anwendungsdateien, die erweiterte ASCII Charakter verwenden
  • Erweiterte Daten Browser/Editor Bestätigung nach der Ausführung einer "Ersetze alle Spaltenwerte...' Update-Operation
  • Ergänzte Daten-Browser/Editor Seiteneinstellung zur Anpassung der "Print Data" Ausgabe
  • Erweiterter DB-Designer zur Duplikatsvermeidung von Foreign/Unique Key Bezeichnungen oder von Index-Namen in Tabellen.
  • Neue CMPAUSE Befehlskondition zur kaskadierten Darstellung von Pausen-Dialogen.
  • File List Box Objekt bietet nun optional ein Sortierung
  • Zusätzliche Gross-/Kleinschreibungs-Option in DB Memo und Variablen Memo Objekten
  • Möglichkeit zur Modifikation der Standard EEP Zuweisung von Form-Controls
  • Erweiterter SHOW VAR Befehl zur Sortierung von Variablenausgaben, inklusive Platzhalter
  • Erweiterter SHOW Befehl mit Datebank Ereignissen
  • TYPE-Befehl zur Darstellung von UNICODE-Dateien erweitert
  • Query-Assistent mit Reset Column Order Option erweitert, um Sortierung der Spalten nach der Umsortierung von Spalten zu erreichen.
  • Ergänzte Befehls-Switches um den Start von R:BASE Modulen, Splash Screens und Backup-Ausführung aufzurufen.
  • Neue "Add Stock Images" Option per rechte Maustaste im Image List Editor um Icon-Bilder via R:BASE Front-End zu laden.
  • Ergänzter MODERN_LOOK Parameter für den DIALOG Befehl um diese gemäss kürzlich gebrauchtem Windows Aero Layout zu zeigen.
  • Systemweites Setting um das Erscheinungsbild von Dialogen gemäss kürzlich gebrauchtem Windows Aero Layout zu zeigen.
  • Neuer CHOOSE Befehl unterstützt Individualsettings um diesen wie eine ListView darzustellen.
  • Neues Internes PlugIn SysDialog erzeugt simple Dialogboxen mit mehr als zwei Schaltflächen.
  • Erweiterter Trace Debugger erlaubt das Hinzufügen von Watch-Variaben und Breakpoint-Umschaltung via rechte Maustaste.
  • Unterstützung von Unter-Bildern und Mehrfachbildern von TIFF-Datien in Forms/Reports.
  • NEWDB Befehl für die Konvertierung alter Datenbankformate (bis .RBF)
  • "Force Opaque" Property für Image Controls
  • NO_FOCUS Prameter für PAUSE Befehl. 
  • "ATTACH_ROSK" PROPERTY Befehlsparameter um R:BASE On-Screen Keyboard (ROSK) in Abhängigkeit einer FormControl zu zeigen
  • "On Pre-Run Action" für RBA Anwendungsdateien
  • Optione um R:BASE On-Screen Keyboard (ROSK) innerhalb des BLOB Editors zu öffnen
  • Unterstützt unterschiedliche Wochenzählmethoden mit IWOY Funktion
  • Currency Convention "E" für Europäische Währungsdarstellung

News / Hinweise

Patch 10.0.2.20126

 Update für R:BASE verfügbar.

Weiterlesen ...

Patch 10.0.2.11227

 Update für R:BASE verfügbar.

Weiterlesen ...

Patch 10.0.2.11130

 Update für R:BASE verfügbar.

Weiterlesen ...

Patch 10.0.2.11010

 Update für R:BASE verfügbar.

Weiterlesen ...

RUG-CH Meetings 2017

 Meeting Termine für 2017 sind festgelegt.

Weiterlesen ...

News / Hinweise

Patch 10.0.2.20126

 Update für R:BASE verfügbar.

Weiterlesen ...

Patch 10.0.2.11227

 Update für R:BASE verfügbar.

Weiterlesen ...

Patch 10.0.2.11130

 Update für R:BASE verfügbar.

Weiterlesen ...

Patch 10.0.2.11010

 Update für R:BASE verfügbar.

Weiterlesen ...

RUG-CH Meetings 2017

 Meeting Termine für 2017 sind festgelegt.

Weiterlesen ...

R:BASE© X / R:BASE© X Enterprise

Mit R:BASE' leistungsfähiger Datenbank-Engine können Benutzer grosse Datenmengen verwalten. Zusätzlich erhalten sie eine vollständige Umgebung für Ad-hoc Abfragen via Assistent oder für die Cracks sogar eine Kommandozeile für SQL-Befehle. Schnelle, umfassende und vollständig korrekte Ergebnisse sind garantiert.

Sie brauchen keine zusätzlichen Tools für Masken, Berichte, Etiketten, Menüs oder Datenbankpflege: Alles ist in R:BASE integriert. Dies ermöglicht agile Projekt- und Software-Entwicklung von der 1. Sekunde an.

R:BASE beinhaltet innovative Entwicklungswerkzeuge und Schnittstellen. Die Entwicklung und Anwendungen lassen sich daher rasch an veränderte Projekte und Geschäftsumgebungen anpassen. Zudem ist es ein Meister in Schnittstellen. Wenn Änderungsanträge bis zur Inbetriebnahme bereits überholt sind, dann ist R:BASE das richtige Hilfsmittel. Machen Sie Ihre Auswertungen gleich mit R:Base und ersparen Sie sich langwierige Umwege.

  • R:BASE bietet viele Vorteile gegenüber anderen Datenbanken - Vorteile, die einfach besser auf Geschäfts- und Kleinanwender passen.
  • R:BASE bietet die Sicherheiten und Vorzüge der bekannten grossen Datenbanksysteme - ist jedoch flexibler und rascher in der Entwicklung.

R:BASE wird als 32-bit (R:BASE© X) und als 64-bit (R:BASE© X Enterprise) Programm angeboten. Die 64-bit Version läuft auch in 32-bit Umgebungen, wie auch die 32-bit Version in 64-bit. Der Unterschied liegt vor allem im adressierbaren Speicherbereich von R:BASE, welcher bei der 64-bit Version bei 2.3 Millionen TB liegt, während die 32-bit Version "lediglich" Datenbanken mit 2 GB verwalten kann. Zudem enthält die Enterprise-Version viele zusätzliche Features, erweiterte, mit anderen Datenbanksystemen kompatible Spaltentypen und erweiterte Stringlängen für Objektbezeichnungen. All diese zusätzlichen Optionen vereinfachen die Integration mit anderen Datenbankumgebungen, was wiederum erlaubt, R:BASE als Datenanalyse-Tool zu verwenden.


R:BASE Vers. X baut auf den langjährigen Erfahrungen der Produktereihe auf und bietet somit ausserordentliche Leistung, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Kompatibilität.

Die vielen neuen Innovationen entsprechen den Anfragen und Anforderungen der weltweiten Benutzer und Entwickler. Die neuen Funktionen und Eigenschaften steigern die Produktivität, erlauben einen noch einfacheren Unterhalt, raschere Entwicklungsschritte und verbessern die Stabilität und Sicherheit der Anwendungen.

Produkt Eigenschaften
  • Robuster SQL Datenbank-Kernel
  • basierend auf 34 Jahren fortwährender Innovation
  • Gleichzeitiger DOS und Windows Support in der Version X
  • Statische Datenbankstrukturen
  • Temporäre Tabellen und Views
  • Stored Procedures und Trigger
  • 512-Bit Datei-Verschlüsselung
  • INNER JOINS und verschachtelte INNER JOINS
  • OUTER JOINS und verschachtelte OUTER JOINS
  • verschachtelte INNER JOINS und OUTER JOINS
  • Form Designer mit über 95 Objekttypen
  • Report Designer mit über 45 Objekttypen
  • Label Designer mit über 45 Objekttypen
  • Unterberichte und verschachtelte Unterberichte
  • Grafischer Abfrage Assistent
  • Schneller und Mächtiger Anwendungs-Designer
  • Integrierte Datei Gateway für Import und Export
  • Einfach zu bedienender intuitiver Masken Assistent
  • Einfach zu bedienender intuitiver Berichts Assistent
  • Einfach zu bedienender intuitiver Etiketten Assistent mit Einstellung verschiedenster Layouts
  • Vielseitiger Datenbank Explorer
  • Grafischer Text-Editor mit Syntax-Highligting
  • Eingebauter E-Mail Support für Berichte
  • Eingebauter Daten-Betrachter und Editor für Bilder und RTF.
  • Eingebauter PDF Writer mit 128-Bit Verschlüsselung
  • Eingebaute Bar-Codes und QR-Codes
  • Support Kundeneigener Plugins/WinUDFs
  • Data Dictionary für Datenbank und Programminformationen
  • Debugger mit Variablen-Überwachung
  • SQL Abfragen via R> Prompt
  • Universelle Farbpalette mit über 180 Optionen
  • 86 enthaltene Layout-Themen, Support von externen Themen
  • Textsuche in Benutzer-Prozeduren (EEPs), Objekteigenschaften und Variablen-Ausdrücken

 

 Folgende Eigenschaften gelten ausschliesslich ab Version X bzw. XE (Enterprise)
  • Unicode, Unterstützung von Erweiterten Charaktern
  • Unterstützung der Navigation in Dateisystem-Pfaden und Dateinamen mit Unicode-Charaktern
  • Neuer BIGINT Datentyp, 64-Bit Integer - nur in X Enterprise 
  • Neuer SMALLINT Datentyp, 16-Bit Integer - nur in X Enterprise 
  • Neuer BOOLEAN Datentyp - nur in X Enterprise 
  • Neuer WIDETEXT Datentyp - nur in X Enterprise 
  • Neuer WIDENOTE Datentyp - nur in X Enterprise 
  • Neue Schrift "Segoe UI" für eine schöne Integration in aktuelle Windows-Systeme
  • 64-bit ODBC Treiber - nur in X Enterprise 
  • Datenbankexplorer ist kontextsensitiv
  • Datenbankexplorer mit schnellem Aufruf von Modulen über DropDown Menüs
  • Datenbankexplorer zeigt unterschiedliche Symbole für komprimierte/unkomprimierte Form/Report/Label
  • Datenbankexplorer zeigt Laufnummer für alle Objekte
  • Datenbankexplorer erkennt und zeigt Datenbanken älterer Strukturversionen - nur in X Enterprise
  • Neue "Update Query" Funktion um bestehende Abfragen zu modifizieren
  • Individuelle Farbanpassung der Entwicklungsumgebung
  • Neues Code-Register in den Designern (Forms/Reports/Label) für den Schnellzugriff auf die objekteigenen Prozeduren.
  • Neue ON DISCONNECT/ON EXIT Befehle - nur in X Enterprise 
  • Änderungsverlauf von Programmanpassungen in Forms/Reports/Label Designer werden gespeichert
  • Erweiterte Navigation der Control-Objekte in Forms/Reports/Label Designer
  • Überarbeitete Control-Liste im Form/Report/Label-Designer um verfügbare und hinzufügbare Objekte zu finden
  • Query-Assistent linkt automatisch übliche Felder oder Primary/Foreign Key Felder
  • EEP's Register im Objektinspektor um einen direkten Zugriff auf alle Entry/Exit Prozeduren zu erhalten
  • Ergänzter Zeitstempel für Tabellen und Views - Forms/Reports/Label - nur in X Enterprise
  • Ergänzte QR Code, DataMatrix Barcode, Intelligent Mail (IM) Barcode
  • Neue MIGRATE-Funktionen um ältere Datenbanken auf Level 10 zu migrieren
  • Debugger mit Trigger auf Wertänderung von Variablen
  • Vollständige, dauernde Unterstützung der Tausendstelsekunde, unabhängig vom Darstellungsformat. 
  • Default-Wert für Spaltennamen im Designer
  • Erweiterte Edit Option für existierende Stored Procedures. Erlaubt Änderung von Source-Code, Argumenten, Return-Werte und Kommentar
  • Form-Designer mit "echter" Voransicht einer Form basierend auf den Live-Daten
  • Erweitertes Setting erlaubt Container für die Objekt-Gruppierung von Controls
  • Erweiterter Verlauf des R> Consolen Prompt. Nun inklusive Filter.
  • Angepasste "Weiter" Meldung in der R> Console. Dialog nun Nicht-Modal und versetzt zur Mitte um die Ausgabe lesbar zu machen. 
  • Neue Funktion "Finde in der R> Prompt Ausgabe" zur Suche von Texten in der Konsolenausgabe
  • Integrierte Datebanksicherung um eine oder mehrere Datenbanken zu sichern, inkl. automatischer Prozessplanung.
  • R> Prompt Konsole unterstützt die Ein- und Ausgabe von UNICODE Extended Charakter.
  • R> Prompt Konsole mit erweiterter Rückmeldung nach Datenänderungen in Tabellen (Tabellenname und Anzahl betroffener Rows)
  • EEP-Map Werkzeug in Form/Report/Label Designers um alle verwendeten EEPs zu sehen.
  • UNLOAD Befehl erlaubt nun auch den Export von Stored Procedures
  • Erweiterte Stored Procedure Funktionalität zum Ausladen von Stored Procedures in .PRO und .RMD Dateien.
  • Support des Update-Cursors mit BEFORE INSERT und BEFORE UPDATE Trigger.
  • Form Designer zeigt beim Verschieben/Einfügen von Objekten Ausrichtungslinien.
  • Forms können neu individuelle Tabellen-Relationen enthalten (Gemeinsame Spaltennamen oder Constraints oder User Defined)
  • Forms, erweiterte Enhanced DBGrid Einstellung für Zeilenhöhe.
  • Erweiterter Form Designer "Select Tables" Dialog mit Tabellenrelationen "One to Many" und "Many to Many"
  • Form-Controls, praktisch alle Objekte können nun mit einer EEP hinterlegt werden.
  • UTF8 Unterstützung in String Funktionen.
  • UNICODE Unterstützung in den Datenbankkommentaren.
  • Neue MAKEUTF8 Funktion um ASCII-Charakter in UTF-8 zu codieren.
  • Setting um Befehls-Dateien mit UTF-8 BOM zu ergänzen.
  • Erweiterter Titel im R:BASE Hauptfenster inkl. Datenbank und Pfad.
  • Erweitertes Data Dictionary zeigt Zeitstempel von Tabellen, Views, Forms, Reports und Labels - nur in X Enterprise
  • Erweitertes Data Dictionary zeigt Spaltenname, Datentyp und Kommentar.
  • Zusätzliche Datenbank Explorer Funktionen für Ausschneiden/Verschieben von Tabellen.
  • Neue separate PAGELOCK Ausführungskondition zur Spezifikation des Daten-Locks im Multiuser-Umgebung.
  • .RBA Anwendungs-Datei unterstützt nun die Grössenanpassung von Bild-Dateien grösser 16x16 Pixel
  • BLOB-Editor unterstützt nun auch hochgestellt und tiefgestellt als Text-Attribut in RTF-Feldern
  • BLOB-Editor speichert Bildformat logisch korrekt gemäss Ursprung
  • BLOB-Editor unterstützt das Umschalten zwischen Edit/Browse-Modus, wenn er vom Data Browser aufgerufen wurde.
  • R:BASE Editor erlaubt den direkten Aufruf der bearbeiteten Prozedur im Trace Debugger
  • R:BASE Editor erlaubt Suchen und Ersetzen von Textstrings über mehrere Dateien.
  • R:BASE Editor erlaubt die einzelne Entfernung/Ergänzung von R:BASE Befehlen aus dem Structur Toolbar
  • Erweiterter Report/Label Expression Designer unterstützt Page Style, Spaltentitel und Spaltenfuss als "Calculate On" Option
  • Erweiterter Report/Label Designer unterstützt hochgestellte/tiefgestellte Texte in RTF-Controls
  • Erweiterter Report/Label Designer unterstützt "Rotiere vom Zentrum" Eigenschaft für gedrehte Labels, um Texte innerhalb des Felds auszurichten
  • DBMemo und Variable Memo Controls unterstützen PopUp Menü 
  • Zusätzliche, optionale Tabellen-Reihenfolge zur Überschreibung der automatischen Selektionsreihenfolge in Query-Builder und -Assistent.
  • Erweiterter Query- Befehsspeicher für SELECT in Views - nur in X Enterprise
  • Neue Funktion Aufrunden RNDUP 
  • Neue (CVAL('TABLELOCKS')) Funktion listet alle blockierten Tabellen.
  • Neue Funktion LVARIANCE retourniert Varianz einer Warteliste.
  • Neue Funktion LSTDEV retourniert die Standardabweichung einer Werteliste.
  • Neue Funktion LSUM retourniert die Summe einer Werteliste.
  • Neue SELECT-Funktion PSTDEV und PVARIANCE für die Funktionen Standardabweichung und Varianz 
  • Neuer Befehl FCONVERT um eine Dateikonversion von ANSI, UTF-8, Unicode, und Base64 Dateien vorzunehmen
  • Zusätzlcihe Gateway Unterformate für SQL-Skript Export: MSSQL, MySQL, InerBase/FireBird, Oracle, PostgreSQL, DB2, Informix, MS Access, SQLite
  • Zusätzliche RBTI Systemvariable unterstützt das Setzen eines Standardwertes von Verzichniss, Dateiname und Ausgabetype des "Print to File" Dialogs.
  • Zusätzliche GATEWAY EXPORT Parameter zur Kontrolle der Konversion von Unicode auf ANSI
  • Anzeige des Spaltenkommentars und der Ausdrücke im Statusbar.
  • Aktualsiertes Tabellennzugriffsrechte-Interface zur Bereitstellung der WITH GRANT OPTION, sodass bestimmte Benutzer Zugriff erhalten.
  • Aktualisierte Tabellenzugriffsrechte zur Zulassung verschiedener Benutzer durch CREATE TABLE Rechte.
  • Ergänzte "Datenbank Properties" zur Darstellung der generellen Datenbank Information.
  • COPY-Befehl mit der Option zum Zusammenfügen von Dateien erweitert.
  • Eingebautes Hilfsprogramm zur Konvertierung der R:BASE Datenbanken und Anwendungsdateien, die erweiterte ASCII Charakter verwenden
  • Erweiterte Daten Browser/Editor Bestätigung nach der Ausführung einer "Ersetze alle Spaltenwerte...' Update-Operation
  • Ergänzte Daten-Browser/Editor Seiteneinstellung zur Anpassung der "Print Data" Ausgabe
  • Erweiterter DB-Designer zur Duplikatsvermeidung von Foreign/Unique Key Bezeichnungen oder von Index-Namen in Tabellen.
  • Neue CMPAUSE Befehlskondition zur kaskadierten Darstellung von Pausen-Dialogen.
  • File List Box Objekt bietet nun optional ein Sortierung
  • Zusätzliche Gross-/Kleinschreibungs-Option in DB Memo und Variablen Memo Objekten
  • Möglichkeit zur Modifikation der Standard EEP Zuweisung von Form-Controls
  • Erweiterter SHOW VAR Befehl zur Sortierung von Variablenausgaben, inklusive Platzhalter
  • Erweiterter SHOW Befehl mit Datebank Ereignissen
  • TYPE-Befehl zur Darstellung von UNICODE-Dateien erweitert
  • Query-Assistent mit Reset Column Order Option erweitert, um Sortierung der Spalten nach der Umsortierung von Spalten zu erreichen.
  • Ergänzte Befehls-Switches um den Start von R:BASE Modulen, Splash Screens und Backup-Ausführung aufzurufen.
  • Neue "Add Stock Images" Option per rechte Maustaste im Image List Editor um Icon-Bilder via R:BASE Front-End zu laden.
  • Ergänzter MODERN_LOOK Parameter für den DIALOG Befehl um diese gemäss kürzlich gebrauchtem Windows Aero Layout zu zeigen.
  • Systemweites Setting um das Erscheinungsbild von Dialogen gemäss kürzlich gebrauchtem Windows Aero Layout zu zeigen.
  • Neuer CHOOSE Befehl unterstützt Individualsettings um diesen wie eine ListView darzustellen.
  • Neues Internes PlugIn SysDialog erzeugt simple Dialogboxen mit mehr als zwei Schaltflächen.
  • Erweiterter Trace Debugger erlaubt das Hinzufügen von Watch-Variaben und Breakpoint-Umschaltung via rechte Maustaste.
  • Unterstützung von Unter-Bildern und Mehrfachbildern von TIFF-Datien in Forms/Reports.
  • NEWDB Befehl für die Konvertierung alter Datenbankformate (bis .RBF)
  • "Force Opaque" Property für Image Controls
  • NO_FOCUS Prameter für PAUSE Befehl. 
  • "ATTACH_ROSK" PROPERTY Befehlsparameter um R:BASE On-Screen Keyboard (ROSK) in Abhängigkeit einer FormControl zu zeigen
  • "On Pre-Run Action" für RBA Anwendungsdateien
  • Optione um R:BASE On-Screen Keyboard (ROSK) innerhalb des BLOB Editors zu öffnen
  • Unterstützt unterschiedliche Wochenzählmethoden mit IWOY Funktion
  • Currency Convention "E" für Europäische Währungsdarstellung

News / Hinweise

Patch 10.0.2.20126

 Update für R:BASE verfügbar.

Weiterlesen ...

Patch 10.0.2.11227

 Update für R:BASE verfügbar.

Weiterlesen ...

Patch 10.0.2.11130

 Update für R:BASE verfügbar.

Weiterlesen ...

Patch 10.0.2.11010

 Update für R:BASE verfügbar.

Weiterlesen ...

RUG-CH Meetings 2017

 Meeting Termine für 2017 sind festgelegt.

Weiterlesen ...